Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tatort Krankenhaus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tatort Krankenhaus

    Die Profitinteressen von Klinikbetreibern, Pharmaindustrie und Apparateherstellern haben aus Patienten „Kunden“ und aus Pflegern und Ärzten „Leistungserbringer“ gemacht.
    Gefahr für Leib und Leben erwächst aus diesem inhumanen System, wenn die zwischenmenschliche Beziehung von Alten und Patienten zu Schwestern, Pflegern und Ärzten zum Geschäftskontakt verkümmert.
    Wenn es Tötungsdelikte in Krankenhäusern und Heimen gibt, sind das Fälle für die Staatsanwaltschaft. Eine Studie wie die hier beschriebenen sollte für die notwendige Sensibilisierung sorgen, bei Zweifelsfällen in alle Richtungen zu ermitteln. Die Autoren gehen von Systemfehlern als Ursache aus und machen Vorschläge, was sich aus ihrer Sicht ändern müsste. Es sind die üblichen Verdächtigen: Verbesserung der Ausbildung, Konfliktmanagement, Transparenz, bessere Kontrolle, Klasse statt Masse.
    ie Studie legt nahe, dass es eine hohe Dunkelziffer an nicht aufgeklärten Tötungsdelikten gibt. Über das wahre Ausmaß kann aber nur spekuliert werden. Jeder Fall von Gewalt ist einer zu viel und einer modernen Industrienation unwürdig.

    (109952.)

    Karl H. Beine / Jeanne Turczynski:
    Tatort Krankenhaus
    Wie ein kaputtes System Misshandlungen und Morde an Kranken fördert
    gebunden, 249 Seiten
    2017: Droemer Verlag
    ISBN: 9783426276884
    19,99 € (
    gebundener Ladenpreis)
    Angehängte Dateien
Lädt...
X