Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Getürkt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Getürkt

    Der bestialische Mord an einer jungen Frau in Istanbul zieht seine Kreise bis nach München.
    Neben Kommissar Demirbilek gibt es noch weitere prägnante Charaktere, die die Handlung beleben, allen voran die von Demirbilek noch immer geliebte Exfrau Selma; die anderen Mitglieder der Sonderkommission Migra, als da wären die etwas spröde, aber eifrige Mitarbeiterin Isabell Vierkant und der typische bayerische Kommissarenkollege Pius Leipold, und die Noch-Schwiegertochter und Mutter seines Enkelsohns Memo, Lale Cengiz.
    „Getürkt“ ist der fünfte der Pascha-Krimis. Zeki, der Chef des Sonderdezernats Migra, muss sich Fällen mit Beteiligten mit Migrationshintergrund annehmen. In „Getürkt“ ermittelt er auf mehreren Ebenen. Einmal hilft er dabei, den Mord an einer an einer jungen Zahnarzthelferin in Istanbul zu klären, die von einem Headhunter aus einer Münchner Praxis abgeworben wurde. Andererseits steht Bedrohung in München an. Der Verfassungsschutz erwartet einen Anschlag auf einen türkischen Politiker. Verdächtigt wird ein Werbefilmer, der aber selbst bald ermordet aufgefunden wird.
    Die Krimihandlung ist zwar der Motor des Buchs, aber eigentlich sind das Privatleben des Kommissars mit seinem chaotischen Familienleben und die Interaktion in der Soko Migra die wahre Handlung. Wer also keinen reinrassigen Krimi erwartet, sondern eher eine Mischung aus "Türkisch für Anfänger" und "Mord mit Aussicht" auf bayrisch, der wird das Buch Klasse finden Es ist flott geschrieben, bietet eine Menge zum Schmunzeln - genau das Richtige als Urlaubslektüre.

    (110326.)

    Su Turhan:
    Getürkt
    Ein neuer Fall für Kommissar Pascha
    broschiert, 318 Seiten
    2017: Piper Verlag
    ISBN: 9783492060707
    15,00 €
    (gebundener Ladenpreis)


    110326.jpg
Lädt...
X