Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lügen im Weltraum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lügen im Weltraum

    Gerhard Wisnewski hat die wichtigsten Ereignisse der bemannten Raumfahrt untersucht und festgestellt, dass schon immer falsche Tatsachen vorgetäuscht wurden - nicht nur von den USA. Angefangen beim Flug Juri Gagarins über die Mondlandung bis hin zu den Missionen des Shuttle wurde und wird die »zivile« Raumfahrt als Geldschöpfungsmaschine und für den Machtkampf um den Globus benutzt - und als Tarnung für die endgültige Eroberung der Erde. Unter dem Deckmantel der zivilen Raumfahrt werden Militärapparate gemästet und heimlich Waffen stationiert.
    Der studierte Politikwissenschaftler zeigt hier neue Fakten und Gründe, die USA mit kritischen Augen zu betrachten. Hier muss man dem Autor genauso viel Glauben schenken, wie einst der NASA und darf nicht vergessen, dass er damit seinen Lebensunterhalt verdienen muss.
    Dabei muss man dem Autor genauso viel Glauben schenken, wie einst der NASA und darf nicht vergessen, dass er damit seinen Lebensunterhalt verdienen muss. Man steht also weiterhin irgendwie zwischen Baum und Borke.
    Wenn man aber andererseits den USA sowieso alles zutraut und gemessen an dem aktuellen, geopolitischen Gebaren, fängt man an sich auf die Seite Wisnewskis zu schlagen.
    Seine Ausführungen und Informationen zur Mondlandung in diesem Buch sind zumindest glaubwürdiger, als das was man von der "offiziellen Seite" aufgetischt bekommt.

    (111253.)

    Gerhard Wisnewski:
    Lügen im Weltraum
    Von der Mondlandung zur Weltherrschaft
    gebunden, 400 Seiten
    2019 (2. Aufl.): Kopp Verlag
    ISBN: 9783864456725
    9,99 €
    (gebundener Ladenpreis)

    111253.jpg
Lädt...
X