Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tsunami im Kopf

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tsunami im Kopf

    Bis vor drei Jahren war Max Sprenger ein ganz normaler Teenager mit vielen Freunden und viel Spaß an meinem Hobby Parkour. Bis er im Urlaub in Holland urplötzlich starke Kopfschmerzen bekam - und von einer Sekunde auf die andere alles anders wurde. Eine massive Hirnblutung stürzte ihn in das "Locked-in-Syndrom": Er bekam alles mit und war geistig voll da, konnte aber keinen einzigen Muskel bewegen, nicht sprechen, keine Zeichen geben. Eine unvorstellbare Situation - und laut ärztlicher Prognose würde sie so bleiben. Doch dann geschah ein halbes Wunder und es gelang ihm, sich Stück für Stück zurück ins Leben zu kämpfen. Heute ist er 17 Jahre alt. Obwohl sein Zustand um einiges besser geworden ist, als irgendwer je gedacht hätte…
    Mit dem Buch hat der Autor wirklich etwas über sein derzeitiges Leben geschrieben, wie er damit umgegangen ist und wie er sich wieder nach oben kämpft. Bleibt nur zu hoffen, dass es weiter nach Oben geht.
    Es ist ein außergewöhnliches Buch von dem Teenager Max, der mit 14 Jahren etwas erlebt hat, was keiner gerne erleben möchte, eine massive Blutung im Stammhirn. Die Folge: Max konnte sich nicht mehr bewegen, nicht mehr sprechen, nicht mehr essen usw. nur noch seine Augen bewegen. Seine Geschichte gibt es in diesem Buch.

    (111278.)

    Max Sprenger:
    Tsunami im Kopf
    Flachgelegt von einer Hirnblutung. Aber ich hol mir mein Leben zurück.
    gebunden mit SU, 220 Seiten
    2019 (3. Aufl.): Adeo Verlag
    ISBN: 9783863342197
    18,00 €
    (gebundener Ladenpreis)

    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Beckerbub; 08.07.2019, 09.08.
Lädt...
X