Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eiskalt weggewischt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eiskalt weggewischt

    Frau Schäufele hat ihr Haus verkauft und ist mit ihrem Töchterlein aus dem Schwäbischen nach Heidelberg gezogen. Man muss schließlich als Mutter immer dabei sein, wenn das einzige Kind studiert. Nicht irgendwas mit Medien, sondern Kunstgeschichte und Germanistik.
    Damit es ihr nicht langweilig wird, geht sie ihren Putzzwang hauptberuflich in der Polizeidirektion Heidelberg nach, wo sie auf die etwas weniger gründlich putzende Frau Fugger trifft.
    Frau Schäufeles Tochterfindet im Heidelberger Schloss ihren bei Studentinnen gerne übergriffigen Kunstprofessor mausetot in einem Keller. Dummerweise war sie auch noch die Letzte, die ihn lebend gesehen hat. Bald darauf geschehen noch zwei weitere Morde. Und immer ist die Studentin irgendwie in der Nähe. Frau Schäufele und Frau Fugger nehmen das Heft des aufklärenden Handelns mutig in die Hand. Schließlich will Frau Schäufele den guten Ruf ihrer Tochter retten.
    Eine echt spannende und unterhaltsame Lektüre, bei der der Leser auch so manches Mal Grund zum Schmunzeln hat.
    Ein humorvoller Lokalkrimi, bei dem der Humor im Vordergrund steht, aber trotzdem die Spannung nicht zu kurz kommt.

    (111363.)

    Yvonne Schwegler / July Sjöberg:
    Eiskalt weggewischt
    Theres´und Frau Schäufeles erster Fall
    Ein Putzfrauen-Krimi
    broschiert, 284 Seiten
    2019: Pfefferkorn Verlag
    ISBN: 9783944160276
    9,99 €
    (gebundener Ladenpreis)

    111363.jpg
Lädt...
X