Der Dreimaster Étoile stach am 1. Februar 1767 von Rochefort aus in See und nahm als Verpflegungsschiff an der ersten französischen Weltumseglung unter Kommandant Louis-Antonie de Bougainville teil. Sein Auftrag lautete: Suche nach Terra Australis Incognita, dem legendären Südland. Heimlich an Bord: Jeanne Baret! Sie ist die erste Frau, die als Mann verkleidet die Welt umsegelt. Über zwei Jahre lebt sie mit 114 rohen, stinkenden und leidenden Männern zusammen. Gelingt es, ihr Inkognito zu wahren? Höhepunkt ist ihre Begegnung mit der exotischen Welt der Südsee-Insulaner auf Tahiti. 20 Jahre später nimmt Jeanne an der Erstürmung der Bastille teil. Sie folgt dem Demagogen Desmoulins, der mit seinen feurigen Reden An die Waffen! die Menge entflammt. Ein fulminantes Romandebüt über ein außergewöhnliches Frauenschicksal im Zeitalter der großen Entdeckungen und der französischen Revolution.
Die Abenteuer-Romantik der großen Entdeckungsreisen in tropische Gewässer verfehlt ihre Wirkung nicht. Eine Weltumsegelung im 18. Jahrhundert war nun einmal ein gefährliches Abenteuer. Ein gefundenes Fressen für alle historisch interessierten Leser, die ihr geschichtliches Wissen erweitern oder auffrischen wollen, zumal es im Anhang auch noch ein Literaturverzeichnis, ein Personenverzeichnis und ein Glossar zum Nachschlagen bereit hält.

(106962.)

Wolfgang Ebert:
Die erste Frau
Abenteuer, Entdeckung, Revolution
gebunden mit SU, 456 Seiten
2013: Komplett-Media
ISBN: 9783831204014
19,95 €
(gebundener Ladenpreis)

106962.jpg